Abschied von Claus Kröplin

Am Freitag, dem 16. März 2018, haben wir Abschied genommen von Claus Kröplin auf dem Elefantenhof in Platschow und auf dem nahen Dorffriedhof, wo Claus seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Es war eine würdevoll gestaltete Feierstunde im Spielzelt des Elefantenhofes. Sonni Frankello hat am Mikrofon sehr passende Worte gefunden und die Lebensstationen von Claus in Erinnerung gerufen. Danach sprach der Pfarrer eine tröstende Predigt. Es liefen kurze Filmausschnitte aus dem Leben von Claus Kröplin. Im Hintergrund das große Bildnis samt dem Leierkasten ließ Claus Kröplin wie gegenwärtig erscheinen. Ganz spontan erhob sich ein letzter Applaus. Er galt der Lebensleistung des Verstorbenen. Bei Kälte und eisigem Wind setzte sich der Trauerzug in Bewegung das kurze Stück Chaussee entlang hin zu dem nahe gelegenen Dorffriedhof – der Leierkasten spielte „Oh, mein Papa…“ dazu. Unter den Trauergästen sah man Dieter Farell sowie Urs Pilz und Frank Keller vom Circus Krone, Dieter Seeger vom Zirkus Charles Knie , Bodo Hölscher (ehemals Circus Fliegenpilz) und andere namhafte Leute aus der Circuswelt. Helmut Grosscurth war als Vertreter der ECA und der GCD anwesend, sowie Jochen Träger-Krenzola als Vertreter vom Tierlehrerverband.,. Unser herzlicher Dank gilt der Familie Kröplin-Frankello für den ergreifenden Abschied mit sehr viel Würde, den sie Claus Kröplin bereitet hat. Er möge in Frieden ruhen.

Klaus Lüthje

 

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.